Tuba

Kontaktieren Sie mich, wenn Sie Notenmaterial erwerben möchten.

Für das Junction Tubaquartett aus den USA entstand dieses Werk und wurde bei der Mid Europe  2004 unter Walter Ratzek mit dem sinfonischen Blasorchester der Deutschen Bundeswehr uraufgeführt. Weiters gibt es davon auch eine Fassung für Tubaquartett und Brassband. Das Tubaquartett besteht aus zwei Euphonien und zwei Tuben. Höchster spieltechnischer Anspruch für die Solisten ist gefordert. Das Video bringt die Aufführung im Rahmen des Jubiläumskonzertes  im Jahre 2006 anläßlich des 60. Geburtstages des Komponisten. Es spielt das Junction Tubaquartett und wird von der Austria Brassband begleitet. Dirigent ist Nassier Haidarian.

Preis: 180 EUR
14 Minuten

Trompete 1-4, Horn in F 1-4, Posaune 1-4, Tuba, Pauken, Schlagzeug. Dieses Werk entstand für das Brassensemble der Kunstuniversität Graz und wurde unter der Leitung von Prof. Meister in Graz uraufgeführt.

Preis: 50 EUR
8 Minuten

Für einen begabten Tubaschüler der KLasse Hartl in der Musikschule Eisenerz entstand diese Komposition 2012 für tuba und Klavier. Sie hat eine Spieldauer von etwa 4 Minuten. Kann auch für unterschiedliche Bassinstrumente verwendet werden.

Preis: 14 EUR
4.00

Digression  Nr 5 entstand für Velvelt Brown, der Solistin der Einspielung. Die Besetzung ist in der beigefügten Partitur zu sehen.

Preis: 85 EUR
12 Minuten

Für 4 Tp, 3 Pos, 1 Hor, Tub und Pauken. Der Stadtmusik Eisenerz gewidmet. 2006 wurde dieses Werk für SoundInnbrass umbearbeitet und bei der Eröffnung der Mid Europe uraufgeführt.

Live aufgenommen am 20.6. 2011 im Grazer Stefaniensaal beim Art of Cibulka Galakonzert. Es spielt das Brassensemble des Musikkorps der Bundeswehr unter Walter Ratzek.

Preis: 40 EUR

Für die Posaunenklasse von Prof. Josef Kürner der Privatuniversität  Linz entstand dieses Werk für vier Posaunen und Elektronik. Für die Realisierung dieses Werkes benötigt man eine Beschallungsanlage. Die Erstfassung ist für  Quattrophonie, kann aber auch in Stereo realisiert werden.

2. Fassung für 4 Hörner und Elektronik.
3. Fassung für 4 Tuben und Eelektronik.

Preis: 76 EUR
14 Minuten

Trompete 1-3, Horn in F 1-3, Posaune 1-3 Tuba, Pauken. Für die Innerberger Kulturtage geschrieben.

Das Demo wir von Lehrern und Schülern der Musikschule Eisenerz gespielt.

Preis: 30 EUR
3 Minuten

Für die tubaklasse von Velvet

Preis: 30 EUR
4:00

Dieses Werk ist eine Neufassung der Komposition Eisenerz 2000 und wurde durch SoundInnBrass 2006 bei der Mid Europe uraufgeführt und ist diesem Ensemble gewidmet. Die Besetzung ist für 4 Tp, 2 Hor, 4 Pos, Tub und Timp. Höchste Schwierigkeitsstufe.

Preis: 80 EUR
8

Trompete 1-2, Horn in F, Posaune, Tuba.

Preis: 30 EUR

1. Fassung: Trompete 1-2, Horn in F, Posaune, Tuba. 2. Fassung: Flügelhorn 1-2, Baßflügelhorn 1-2, Tuba. 1. Preis beim Kompositionswettbewerb des österreichischen Blasmusikverbandes.

Preis: 30 EUR

Ein Adventlied in Brassquarettbesetzung (2 Flgh oder Tp, Pos oder Tenhorn und Tuba). Davon gibt es auch eine Fassung für Blasorchester .

Preis: EUR
3 Minuten

Dieses Werk entstand für den Organisten Martin Haslböck in der Besetzung für Orgel, Brassquintett und Schlagzeug, drei Pauken, Vibraphon, 2 Bongos, 5 Templeblocks, 3 Becken, Kleine Trommel, Große Trommel, 3 Roto - Toms und Tom.

Preis: 30 EUR
12 Minuten

Anläßlich des Todestages Don Boscos 1990 3 Tp, 3 Pos, Tub, 2 Timp.

Preis: EUR

Anläßlich der Stadterhebung von Trofaiach

Preis: 30 EUR

Trompete 1-3, Horn, Posaune 1-4, Tuba. Den Innerberger Kulturtagen gewidmet.

Preis: 30 EUR

und sinfonischem Orchester.
UA 8.Aug. 2001 beim internationalen Tubacongress in Lathi Finnland

Solistin: Velvet Brown

Preis: 300 EUR

Trompete 1-4, Posaune 1-4, Tuba, 2 Pauken, Schlagzeug. Anläßlich der Landesaustellung 1997 in Leoben.

Preis: 30 EUR

Sound of ITEC ist ein Werk für fünf Euphonien und sieben Tuben, welche auf zwei Gruppen aufgeteilt werden. Für  Velvet Brown, eine amerikaische Tubasolistin und ihrer Tubaklasse entstand auf ihren Wunsch dieses Werk und wird beim Tubaweltkongress in Linz 2012 unter ihrer Leitung uraufgeführt.

Preis: 42 EUR
12

Dieses Solokonzert entstand für Jon Sass. Erstmals verbinde ich Jazzelemente mit meinem Personalstil. Als Soloinstrument ist F-Tuba oder Euphonium zu verwenden. Die vorliegende Einspielung stammt vom Art of Cibulka Galakonzert am 20.6. 2011. Jon Sass, der Solist spielt auf einer C-Tuba. Begleitet wir der vom Musikkorps der Bundseswehr unter Walter Ratzek. Als Zusatzinstrumente benötigt man einen E-Bass und Klavier.

Preis: 240 EUR
17 Minuten