Brass

Kontaktieren Sie mich, wenn Sie Notenmaterial erwerben möchten.

Für die Innerberger Kulturtage entstand dieses Werk für acht Trompeten, Tuba, Pauke Orgel und Chor. Unter der Leitung des Komponisten wurde dieses Werk 2006 in Eisenerz uraufgeführt. Es spielte das Innerberger Trompetenchonsort. Das vorliegende Video zeigt die Uraufführung der 2. Fassung für Chor, Blasorchester und Trompetenensemble. Es singt das Vocalforum Graz, es spielt die Kernstockkapelle Pöllau und das Innerberger Trompetenconsort unter der Leitung des Komponisten.

Preis: 220 EUR
14 Minuten

Für das Junction Tubaquartett aus den USA entstand dieses Werk und wurde bei der Mid Europe  2004 unter Walter Ratzek mit dem sinfonischen Blasorchester der Deutschen Bundeswehr uraufgeführt. Weiters gibt es davon auch eine Fassung für Tubaquartett und Brassband. Das Tubaquartett besteht aus zwei Euphonien und zwei Tuben. Höchster spieltechnischer Anspruch für die Solisten ist gefordert. Das Video bringt die Aufführung im Rahmen des Jubiläumskonzertes  im Jahre 2006 anläßlich des 60. Geburtstages des Komponisten. Es spielt das Junction Tubaquartett und wird von der Austria Brassband begleitet. Dirigent ist Nassier Haidarian.

Preis: 180 EUR
14 Minuten

Rhapsodie Nr. 2 für Posaune und BLO
Im Auftrag der Wasbe Konferenz 1997 in Schladming, Posaunensolo: Carsten Svanberg, Rodovre Concert Band Kopenhagen unter M. Jensen. Carsten Svanberg gewidmet.

Preis: 180 EUR

Entstand für den Schweizer Brassbandverband. 2007 war dieses Werk Pflichtstück in der ersten Division und wurde beim Brassbandwettbewerb in Montreux von 17 Bands gespielt. 2008 war  dieses Werk in Groningen (Holland) ebenso das Pflichtstück in der 1. Division.

 

Preis: 180 EUR
12 MInuten

Diese Komposition entstand für ein Filmprojekt, welches live bei der Uraufführung produziert wurde. Für den mehrteiligen Film, in dem sich programmatisch ein Wassertropfen vom Donauursprung bis zu seiner Mündung treiben lässt und sich von der Donau über alle erwähnenswerten und historischen Orte informiert, wurden vier Komponisten eingeladen, diese Abschnitte zu vertonen. Mein Abschnitt schildert in Wort, Bild und Ton die Wachau. Es musizieren das Danubia Saxophonquartett und das Austrian Brassquintett.

Preis: 160 EUR
7 Minuten

Trompete 1-4, Horn in F 1-4, Posaune 1-4, Tuba, Pauken, Schlagzeug. Dieses Werk entstand für das Brassensemble der Kunstuniversität Graz und wurde unter der Leitung von Prof. Meister in Graz uraufgeführt.

Preis: 50 EUR
8 Minuten

für Posaune und Blasorchester

Im Auftrag des Bezirksjugendorchesters Vöcklabruck.
UA 1997 Vöcklabruck, ausgezeichnet mit dem music maxx.

Preis: 140 EUR

Digression  Nr 5 entstand für Velvelt Brown, der Solistin der Einspielung. Die Besetzung ist in der beigefügten Partitur zu sehen.

Preis: 85 EUR
12 Minuten

Für 4 Tp, 3 Pos, 1 Hor, Tub und Pauken. Der Stadtmusik Eisenerz gewidmet. 2006 wurde dieses Werk für SoundInnbrass umbearbeitet und bei der Eröffnung der Mid Europe uraufgeführt.

Live aufgenommen am 20.6. 2011 im Grazer Stefaniensaal beim Art of Cibulka Galakonzert. Es spielt das Brassensemble des Musikkorps der Bundeswehr unter Walter Ratzek.

Preis: 40 EUR

Für die Posaunenklasse von Prof. Josef Kürner der Privatuniversität  Linz entstand dieses Werk für vier Posaunen und Elektronik. Für die Realisierung dieses Werkes benötigt man eine Beschallungsanlage. Die Erstfassung ist für  Quattrophonie, kann aber auch in Stereo realisiert werden.

2. Fassung für 4 Hörner und Elektronik.
3. Fassung für 4 Tuben und Eelektronik.

Preis: 76 EUR
14 Minuten

Trompete 1-3, Horn in F 1-3, Posaune 1-3 Tuba, Pauken. Für die Innerberger Kulturtage geschrieben.

Das Demo wir von Lehrern und Schülern der Musikschule Eisenerz gespielt.

Preis: 30 EUR
3 Minuten

Unter Verwendung eines Echogerätes entsteht eine vermeintliche Mehrstimmigkeit. In fünf Abschnitten werden die diversen Effekte kompositorisch eingesetzt. Dieses Werk ist Rudolf Josel, Soloposaunist der Wiener Philharmoniker, gewidmet. Das Demo ist von der CIBULKA-LP und der Solist ist Rudolf Josel und bringt den ersten Teil.

Preis: 30 EUR
9 MInuten

Für die tubaklasse von Velvet

Preis: 30 EUR
4:00

Dieses Werk ist eine Neufassung der Komposition Eisenerz 2000 und wurde durch SoundInnBrass 2006 bei der Mid Europe uraufgeführt und ist diesem Ensemble gewidmet. Die Besetzung ist für 4 Tp, 2 Hor, 4 Pos, Tub und Timp. Höchste Schwierigkeitsstufe.

Preis: 80 EUR
8

Fassung 1: Flöte, Gitarre 1-2
Fassung 2: Klarinette, Gitarre 1-2
Fassung 3: Klarinette, Akkordeon, Klavier
Fassung 4: Violine, Klarinette, Klavier (Akkordeon)
Fassung 5: Brassquintett
Fassung 6: Klarinette, Gitarre, Akkordeon
Fassung 7: Solotrompete und Blasorchester
 

Das Stück wird vom art of cibuka Kammermusikensemble gespielt (Klarinette, Akkordeon und Gitarre).

Preis: 30 EUR
7 Minuten

Für das Trio Colore Wien entstand diese Komposition für Trompete, Horn und Posaune und wurde 2003 im rahmen der Mid Europe uraufgeführt .

Preis: 62 EUR
12 Minuten

Vier Studierende der Posaunenklasse Carsten Svanberg sind die Interpreten der vorliegenden Aufnahme und diese Suite ist ihnen gewidmet.

 

 

Preis: 30 EUR

für Solotrompete und Blasorchester.

Preis: 140 EUR

Trompete 1-2, Horn in F, Posaune, Tuba.

Preis: 30 EUR

UA Slowenisches Brassquintett 1978 beim F. Cibulka Komponistenporträt im Grazer Stefaniensaal

Preis: 30 EUR