BLO Solokonzert (D)

Kontaktieren Sie mich, wenn Sie Notenmaterial erwerben möchten.

Buen Camino ist ein Solokonzert für Flöte und Blasorchester in spanischen Colorit. Es entstand 2011 für den Musikverein Rabnitztal Eggersdorf. Der Solopart ist im 1. Satz für Querflöte, 2. Satz E-Horn oder Altflöte, 3. Satz Piccolo. Dieses Werk ist Sabrina Csrnko gewidmet und auf ihren Wunsch in dieser variablen Besetzung komponiert.

Anstelle von E-Horn gibt es für den 2. Satz eine Stimme für Altflöte.

Die vorliegende Einspielung stammt live vom Frühjahreskonzert 2012 der Militärmusik Kärnten unter Sigismund Seidl. Die Solistin ist Sabrina Csrnko.

Preis: 145 EUR
10 Minuten

für Posaune und Blasorchester

Im Auftrag des Bezirksjugendorchesters Vöcklabruck.
UA 1997 Vöcklabruck, ausgezeichnet mit dem music maxx.

Preis: 140 EUR

1. Fassung: Concertino für Flöte (+ Altflöte und Piccolo)  und Blasorchester in drei durchgehenden Sätzen. Dem Blasorchester Stallhofen mit seiner Solistin Carina Jandl gewidmet. Der spieltechnische Anspruch für den Solisten erfordert höchste Fertigkeit.
2. Fassung: Flöte, Klarinette, Akkordeon und Gitarre
3. Fassung: Soloflöte und Orchester

Zu hören ist Carina Jandl, Soloflöte mit dem Musikkorps der Bundeswehr unter Walter Ratzek. Live aufgenommen beim Art of Cibulka Galakonzert am 20.6. 2011 im Grazer Stefaniensaal

Preis: 160 EUR
13 Minuten

Die Erstfassung für symphonisches Orchester entstand 1980 und wurde vom Komponisten als Interpreten im Rahmen eines Komponistenpoträts uraufgeführt. Die Einspielung der Uraufführung der Blasorchesterfassung ist vom 24. März 2003 in der Grazer Oper. Christoph Gaugl und Wolfgang Kornberger sind die Solisten und wurden von der Kernstockkapelle Pöllau unter Toni Mauerhofer begleitet.

Preis: 180 EUR
16 MInuten

Diese Komposition zählt zu den ersten Werken von Franz Cibulka und wurde durch ihn als Solisten mit dem Philharmonia Orchester Graz 1969 uraufgeführt. Alarich Wallner instrumentierte dieses Werk für Orchester. 1977 entstand auf Anraten von Eugen Brixel die Blasorchesterfassung.

Preis: 180 EUR
18 Minuten

für Solotrompete und Blasorchester.

Preis: 140 EUR

für Soloflügelhorn und BLO

Preis: 110 EUR

Das bekannte Lied wurde als Fantasie für Fagott und Blasorchester bearbeitet und durch das Schöckllandorchester unter Franz Cibulka mit Erhard Koch als Solist 2010 in Weinitzen uraufgeführt.

Preis: 120 EUR

 Für Ueli Kipfer (euphonium)und seine Frau (Klarinette) entstand diese musikalische Liebesgeschichte. Im November 2013 wurde unter der Leitung des Komponisten das Werk in Basel uraufgeführt.

Preis: 160 EUR
24 MInuten

Bei diesem Stück handelt es sich um eine humorvolle Evolutionsgeschichte. Anstelle von Eva bekommt Adam ein Alphorn. So beginnt diese programmatische Komposition. Die Solisten wechseln vom Alphorn zum Jagdhorn. Die Alberti Hornschule wird unter anderen zitiert. Im dritten Teil wird es dann ein seriöses Konzert. Zur Aufführung braucht man einen Sprecher, für die Einspielung der elektronischen Musik einen adäquate Tonanlage. Die spieltechnische Schwierigkeit für die Solisten entspricht der Stufe E. Der Orchesterpart ist in D.

Preis: 184 EUR

für Solotrompete (Höchststufe) und Blasorchester

Preis: 110 EUR

Dieses Concerto Grosso, in dem alle Holzbläser solistisch eingesetzt werden, entstand für die Stadtmusik Steyr und wurde unter der Leitung des Komponisten 2010 uraufgeführt.

Preis: 184 EUR
10 Minuten

 Ein Concerto für vier Solotrompeten und Blasorcehster. Dem Trimitas Blasorcehster aus Vilnius gewidmet.

Preis: 140 EUR
9 MInuten